FANDOM


Alavashi war einst eine Priesterin im Tempel der Anatu auf dem Berg Luma in Luwien. Auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod des Purpurnen und den Verrat Anatus kommen Lyvianne und der Ebermann nach Luma, um nach Spuren zu suchen. Der Ebermann beschwört ihre Stimme aus ihrem Grab, um dem Geheimnis nachzuspüren. Sie erzählt, dass sie von blonden Männern aus Drus getötet wurde. Außerdem gibt sie Preis, dass Langarm und der Gefiederte bei der Ermordung des Purpurnen dabei waren und Anatu festhielten. Das Bild auf der Stele, die diese Szene zeigt, hat die Steinmetzin Katakata im Auftrag der Iyali, der Zunge der Göttin Anatu, angefertigt. [1]

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen - Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S.230ff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki