FANDOM


Askalel ist der Begründer der gleichnamige Sippe Askalel. Bevor er von der Mutter seinen Namen erhielt, wurde er Dunkler Bruder, Geisterkönig, Schädelsammler, Seelentrinker und Dorchadas genannt.[1] Er ist der Gründer der Bibliothek von Iskendria, war einige Jahre Herrscher über Haiwanan und wurde später in den Drachenkriegen ein Held.

Er ist erstgeborene Sohn von Nandalee und einer Himmelsschlange. Wegen seiner dunklen Aura ist es vermutlich der Goldene. Seine Geschwister, die nach ihm zu Welt kamen, sind Emerelle und Meliander.

Charakter und Fähigkeiten Bearbeiten

Askalel hatte eine dunkle Seite, so war er jähzornig und hatte die Schwelle überschritten, die den Krieger vom Mörder trennt.[2]

In den Drachenkriegen galt Askalel als Drachentöter und begnadet mit dem Schwert.[2]

Ruf Bearbeiten

Ihm wird nachgesagt, dass er ein Assassine der Elfenkönigin sei und Albenkinder, die öffentlich gegen sie aufbegehrten, durch seine Klinge starben. Dies konnte jedoch nie zweifelsfrei bewiesen werden.[3] Es halten sich auch Gerüchte, dass Askalel für den Tod seines Bruders Meliander verantwortlich sei.[2]

Geschichte Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Askalel wuchs im Bauch seiner Mutter Nandalee schneller als seine Geschwister. Mit seinen Krallen verletzte er dort seinen Bruder Meliander sehr stark und wurde deshalb von Nachtatem früher aus dem Bauch seiner Mutter geholt. Die Himmelsschlange versteckte ihn in den Wäldern vor den Slanga-Bergen, wo die Maurawan lebten.[4]

Dort lebte er viele Jahre alleine. Die Maurawan verabscheuten ihn und versuchten ihn dann gar zu ermorden, ohne Erfolg. Als Rache löschte er pro Pfeil, der ihn getroffen hatte, ein Dorf der Elfen aus. Trotzdem lebte er dort weiter und wartete auf Meliander, der jedoch nie erschien. Dann traf er die Elfe Mailyn und verliebten sich in sie. Er baute ihr ein Haus auf dem Wasser, wo sie zusammen lebten. Durch seine dunkle Aura wurde jedoch das Lebenslicht der Elfe immer schwächer. Lange suchte er nach einer Heilung, bis er sich zurückzog, damit sich Mailyn erholen konnte.

Haiwanan Bearbeiten

Er reiste nach Haiwanan, wo es ihm gelang der neue Herrscher zu werden. Die Himmelsschlangen, als eigentliche Herrscher über Albenmark, hielten sich von dort fern. In Haiwanan wurde er einfach Geisterkönig genannt. Während dieser Zeit gründete er die Bibliothek von Iskendria in einem Splitter der Zerbrochenen Welt. Alles Wissen sollte dort sicher verwahrt werden. Im Volk der Damien wurde er sehr beliebt.

Aus den Yingiz erschuf er Geistervögel, die ihn beschützen und seine Herrschaft untermauern sollten. Dann versuchten die Fahrenden Ritter ein Attentat auf ihn auszuüben. Nandalee, die nichts über die Identität des Königs wusste, sollte die Meuchlerin werden. Sie gelangte bis zu ihm und erst dort erkannte sie ihn und ließ sich gefangen nehmen. Beim missglückten Versuch starben viele Rebellen.

Als dann Meliander doch eines Tages auftauchte, kündete er vom Tod seiner Geliebten Mailyn. Askalel verzieh ihm jedoch. Der Elf zeigte ihm ihr Grab in der Wüste Schurabad und gingen dann weiter zum Palast der Lamassu, wo der Herrscher verrückt geworden war und bereits eingesperrt wurde. Dort rettete er den vom Lamassu gesammelten Bücherschatz.

Wieder in seinem Palast versuchten die Fahrenden Ritter ein zweites Mal einen Angriff, diesmal mit Emerelle als Mörderin. Sie gelangten bis ins Gefängnis ihrer Mutter Nandalee, wo die gesamte Familie quasi wieder zusammenfanden. Auch der Goldene erschien, der schon länger im Palast ohne Wissen von Askalel Verkleidet tätig war. Emerelle gelang es schließlich die Himmelsschlange zu ermorden und floh dann gemeinsam mit ihren Geschwistern. Ihre Mutter versuchte die noch lebenden Himmelsschlangen auf ihre Fährte zu locken.

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenmacht (Heyne 2017), S. 492
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Elfen (Heyne 2014), Seite 986
  3. Die Elfen Kindle (Heyne 2014), Pos. 14775
  4. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 895

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki