FANDOM


Baldan ist ein Kobold aus dem Volk der Holden und dem Geschlecht des Bragan. Er ist der Sohn des Anderan, des Herren der Wasser in Vahan Calyd und Enkel von Gondoran.

Geschichte Bearbeiten

Kindheit und JugendBearbeiten

Baldan wächst in der verfallen Pracht von Vahan Calyd auf.[1]

Snaiwamark KarawaneBearbeiten

Später dient Baldan als Hauptmann und Berater unter dem Trollherzog Orgrim in der Snaiwamark Karawane.[2] Da die Kentauren die Schiffsburg der Karawane belagern und Orgrim nicht die Mittel hat die Kentauren in die Steppe zu verfolgen, schickt er Baldan zur Burg Elfenlicht. Dieser soll Gilmarak vom Rückzug überzeugen, damit sie sich an neuer Stelle formieren können.[3] Baldan wird zum Kronrat geführt, in dem auch sein Vater Anderan sitzt, und legt die Situation der Snaiwamark Karawane dar.[4] Der Kronrat lehnt einen Rückzug ab und will dagegen weitere 6000 Koboldarmbrustschützen schicken.[5]

Schlacht um die Snaiwamark KarawaneBearbeiten

Baldan verabschiedet sich von seinem Vater und kehrt zur Snaiwamark Karawane zurück und landet mitten im Angriff der Kentauren. Er erfährt das Orgrim angeblich tot ist und auch Rustur, der den Befehl über die innere Wagenburg hatte. Er befiehlt, dass von der inneren Wagenburg geschossen wird und beauftragt einige Trolle ihn zu den Hornschildechsen zu begleiten.[6] Liza führt die Sippe der Lutin, die die Snaiwamark Karawane begleitet. Baldan sucht die Lutin Liza auf und will mit den Hornschildechsen die von den Kentauren geschlagene Bresche schließen. Er belügt sie und meint Rustur hätte ihn geschickt. Er hat Erfolg und sie führen Torkelschritt, Mondkragen, Wolfsbeißer und Zweistoß in die Bresche.[7] Sie können die Angriffe der Kentauren aufhalten.

TodBearbeiten

Baldan stirbt jedoch bei einem der letzten Angriffe. Sein Leichnam wird von Liza zur Burg Elfenlicht gebracht. Hier trauern sein Vater Anderan und der Schwerverletzte Orgrim um Baldan. Baldan ließ Orgrim während der Schlacht zur Burg Elfenlicht bringen, um ihn zu retten.[8]

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 567
  2. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 548
  3. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 556
  4. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 568ff
  5. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 595
  6. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 598ff
  7. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 611ff
  8. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 620ff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki