FANDOM


Die Befreiung Volodis aus der Tempelstadt der Zapote in der Goldenen Stadt ist ein Ereignis, dass eng mit den Ereignissen um die erste Befreiung Nangogs aus ihrem tiefen Schlaf durch die Gruppe von Drachenelfen um Nandalee.

VorgeschichteBearbeiten

Koljas Pakt mit den ZapoteBearbeiten

Kolja schmiedet mit dem Zapote Necahual einen Pakt, um möglichst wenige seiner treuen Zinnernen in die Schlacht bei Kush zu schicken. Er fordert Krieger, die seine Streiter bei Aaron ersetzen.[1] Necahual willigt ein, wenn sie dafür blonde Gefangene nach der Schlacht, sowie Volodi mitnehmen können. Volodi stimmt dem zu, statt 100 Zinnernen diese 200 Zapoterieger mitzunehmen. Aber nur wenn Kolja mit ihm geht, der dies Aaron erklären soll. [2]

Entführung VolodisBearbeiten

Nach der Schlacht überredet Kolja Volodi den Zapote auf dem Schlachtfeld einen Besuch abzustatten, um ihnen für ihren Einsatz zu danken. Volodie trifft auf den Anführer Necahual. Er offenbart ihm, dass er der Bruder Quetzallis ist. Er eröffnet Volodi, dass seine Schwester eine Spinnenfrau ist, die blonde Männer dazu bringt sich der Gefiederten Schlange zu opfern. Nach diesen Worten wird er neben dreißig anderen blonden Männern von den Zapote überwältigt und unter Drogen gesetzt.[3] In der Goldene Stadt bittet Necahual Volodi in die Tempelstadt der Zapote einzutreten und seiner Schwester von der Strafe zu befreien Fleisch zu sein, in dem er sie erwählt.[4]

Mikaylas AuftragBearbeiten

Eleborn nimmt als drusnischer Wagenlenker von Volodi unter dem Namen Mikayla teil. Als Volodi nach der gewonnen Schlacht verschwand, wird er vom Unsterblichen Aaron beauftragt ihn zu finden.[5] Eleborn reist nach Nangog in die Goldene Stadt. Er beobachtet die Gärten der Tempelstadt der Zapote von einem nahen Ankerturm der Wolkensammler. Auf dem Platz der Silberspinner begegnet Eleborn der zapotischen Spinnenfrau Izel. Sie führt ihn schließlich ebenfalls in die Tempelstadt.[6] Bei einer außerordentlichen Ziehung der Auserwählten für die Gefiederten Schlange begegnen sich die beiden und Mikayla teilt Volodi mit, dass er ihn im Auftrage Aarons sucht.[7] Er will Aaron informieren und versucht bei der Flucht aus den Gärten die Jaguarmänner zu überwältigen, als er von Nandalee, Gonvalon und Nodon Hilfe bekommt.[8] Eleborn schließt sich der Gruppe um Nandalee an. Sie rechnen dabei mit einem Angriff Aarons auf die Tempelstadt, um seinen Freund Volodi zu befreien. Dies soll ihnen genügend Ablenkung bieten, um in den Schlangenschlund einzudringen.

VerlaufBearbeiten

Eleborn kehrt nach Aram zurück und berichtet Aaron von der Gefangenschaft Volodis in der Tempelstadt der Zapote. Erzürnt lässt dieser sofort von Ashot die Kushiten sowie Bogenschützen aufstellen.[9]Aaron tritt vor das Tor der Tempelstadt und fordert von dem dort stehenden Priester die Herausgabe Volodis. Als dieser verweigert, greifen Aaron und seine Truppen an.[10] In den Gärten kämpfen sie gegen die Jaguarmänner und schnappen einen der Auserwählten aus, der ihnen mitteilt das Volodi von den Priestern durch das Schlangenschlund geführt wurde. Dort stellen sie fest, dass ihnen schon andere Krieger zuvorgekommen sind und viele Jaguarmänner töteten.[11]

Aaron erkennt, dass sich die Priesterin Quetzalli auf der Stufenpyramide mit dem Opfermesser über Volodi beugt. Aaron befiehlt Ormu die Priesterin mit Pfeilen zu fall zu bringen. Anschließend rennt Aaron die Stufenpyramide hoch. Im Kampf mit einem Adlerkrieger zerstört er mit dem Schwert dessen Krallen. Die Splitter dringen jdeoch durch seine Sehschlitze und nehmen ihm das Augenlicht. Gestützt durch Ashot befreien sie den verletzten Volodi vom Opfertisch. Dieser kümmert sich sofort um die verletzte Quetzalli. In diesem Moment wirft ein Jaguarmann am Blutsee das Herz eines Gegners dort hinein und ruft die Gefiederte Schlange.[12]

Die Gefiederte Schlange wütet zunächst unter Aarons Krieger, bevor sie weiter in die Tiefen der Grotte dringt. Kurze Zeit später kehren mehrere Krieger (verkleidete Elfenkrieger um Nandalee aus der Tiefe zurück und treffen an der Stufenpyramide auf Aaron und seine verbliebenen Krieger. Gemeinsam verlassen sie die Grotte, bevor die Schlange zurückkehrt. Lyvianne heilt mit etwas Lebenskraft von Ashot das Augenlicht Aarons. Unter den Geretteten sind auch Volodi und Quetzalli.[13]

Ergebnis Bearbeiten

Die Befreiung von Volodi gelingt unter großen Verlusten. Allerdings fürchtet Aaron die Rache der Zapote. Er entlässt Volodi aus seinen Diensten als Hauptmann und lässt ihn und Quetzalli nach Daia reisen.[14]

QuellenBearbeiten

  1. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 324
  2. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 340
  3. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 822ff
  4. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 57ff.
  5. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 144
  6. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 323ff.
  7. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 445ff.
  8. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 450ff.
  9. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 481
  10. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 496ff.
  11. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 504ff.
  12. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 515ff.
  13. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 549ff.
  14. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 616