FANDOM


Blut ist ein großer Hund. Er gehört zur Rasse der Bärenbeißer und ist einer der Besten aus der Zucht von Ole Ragnarson. Durch einen Zauber von Jules ist sein Lebensfaden mit dem der Menschen Ulric und Halgard verbunden. Der Zauber bewirkt, dass sie alle ungefähr zur selben Zeit sterben werden.

Geschichte Bearbeiten

Blut wird von Ole Ragnarson auf dessen Hof gezüchtet und brutal misshandelt um ihm zu einem Kampfhund auszubilden.

Auf dem Apfelfest kommt das Baby Kadlin in die Nähe des Hundes. Die Festgäste schauen erstarrt auf den Hund, in Angst er könne das Baby zu zerfeischen. Doch statt dies zu tun lässt er sich von dem Baby streicheln. Der Züchter ist erzürnt, da er nun den Hund nun nicht mehr als Kampfhund verkaufen könnte und schenkt ihm Alfadas.[1]

Blut folgt Ulric, Halgard und Yilvina, als diese vor den Trollen bei der Vergeltung am Fjordland aus Honnigsvald fliehen.[2]

Er führt Alfadas an die Stelle des See´s, an denen die Elfe und die beiden Menschenkinder bewusstlos liegen und rettet ihnen so das Leben.

Unnatürlich alt folgt er Alfadas, als dieser mit Elodrin die Nachtzinne angreift. Nach dem Tod des Alfadas bewacht er dessen Grabhöhle. Dort bleibt er, bis die von Ulric und Halgard hervorgerufenen Fluten ihn wegspülen. Er stirbt.

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 86
  2. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 781ff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki