FANDOM


Die Wege der Alben (der genaue Titel auf dem Cover lautet "Die Wege der Alben, Von: Meliander, Fürst von Arkadien") ist ein Buch, in dem Meliander von Arkadien das Werk der Alben erklärt. Darunter zählt zum Beispiel das Goldene Netz, die Albensterne und die Albensteine. Auch die Yingiz werden näher erläutert. Es macht das Buch zusätzlich sehr wertvoll, da er viele Zukünfte, die er in der Silberschüssel gesehen hat, beschreibt. In dem Buch stehen mehrere persönliche Zeilen für seine Schwester Emerelle.

Das Buch selbst ist nicht magisch, allerdings hat Meliander einen Albenstein zerbrochen und diesen in das Buch eingefügt. Dadurch entsteht ein gewaltiger Schutz, den noch nicht einmal ein Devanthar umgehen kann. Nur für würdige Hände öffnet sich das Buch.

Das Buch wird in der Halle aus Licht in der Bibliothek von Iskendria verwahrt.

Bekannter Inhalt Bearbeiten

  • "Das Goldene Netz"[1]
  • "Der goldene Käfig"[2]
  • "Letzte Worte"[3]
  • Kapitel VII: Verwundete Seelen [4]
    • In Kinderherzen erzählt Meliander von seiner und Emerelles Kindheit im Jadegarten. Ihre Mutter Nandalee sucht in zahlreichen Missionen als Drachenelfe das Weite, während sie dort umgeben von Eleborn, Nodon und Nachtatem aufwachsen. Aber den rebellischen Geist ihrer Mutter haben beide geerbt und dieser wird ihreren Weiteren Werdegang bestimmen.[5]
  • Kapitel XXXVII: Brennende Himmel[6]
    • Meliander zitiert einen alten Text aus dem Buch Gottesworte von Sakul, eines Weggefährten des Tjured, über die Ernennung Arcumennas zum neuen Unsterblichen im siebten Jahr des Großen Krieges um Nangog durch die Devanthar. Meliander ergänzt dazu eine Anmerkung, dass er in der Oase von Valemas in der zerbrochenen Welt eine Stele fand, die einen König zeigt, der seinen Fuß im Nacken eines Elfen hielt. Die Inschrift nannte diesen König Arcumenna, der von den Göttern erhoben worden sein soll. Meliander schließt daraus, dass die Geschichten einen Wahrheitsgehalt haben, allerdings durch den Tjuredglauben verzehrt dargestellt sind.

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenlicht (Heyne 2006), S. 179f.
  2. Elfenlicht (Heyne 2006), S. 220
  3. Elfenlicht (Heyne 2006), S. 423ff.
  4. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 587
  5. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 587ff.
  6. Drachenelfen - Himmel in Flammen (Heyne 2016), S. 639f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki