FANDOM


Die Elfenjagd ist eine Gruppe von sieben Jägern, meist Elfen, die von der Königin auf eine Jagd nach einer Bedrohung Albenmarks geschickt werden. Die Jagd ist sehr berühmt, selbst in der Menschenwelt Daia existieren mehrere Mythen.

Die Jäger werden von den weißen Wölfe unterstützt. Es wird erzählt, dass je mehr die Jagd begleiten, desto gefährlicher wird sie.

Ansehen der Elfenjagd Bearbeiten

Die Albenkinder bewundern die zur Elfenjagd Berufenen. Sie lieben die Geschichten der Jagden, welche auch gerne den Kindern erzählt wird. Es gilt als eine große Ehre, daran teilnehmen zu dürfen.

Unter den Menschen gibt es zahlreiche Mythen. Ihrem Glauben nach sollen nur die besten, edelsten und tapfersten Elfen zur Jagd berufen werden. Die Berufenen sollen Krieger und Zauberer zugleich sein. Laut einem anderen Mythos reiten sie über den Nachthimmel. Auch Drachen sollen sich vor der Elfenjagd fürchten.[1]

Berufung zur Elfenjagd Bearbeiten

Einzig der Königin Albenmarks ist es vorbehalten die sieben Mitglieder der Jagd zu bestimmen. Alle Angehörigen müssen in ihren Augen würdig genug sein und die notwendigen Fertigkeiten besitzen, um die Jagd erfolgreich zu beenden.

Ablauf bis zum Auszug der Elfenjagd Bearbeiten

Nach der Berufung zur Elfenjagd erhält jede(r) Berufene von der Königin eine eigene Kammer in der Burg Elfenlicht. Diese Kammern dienen einzig dem Zweck, sich auf die am folgenden Tag beginnende Jagd zu besinnen. Dort liegen eine Menge Ausrüstungsgegenstände, auch magischer Natur, die von den Mitgliedern der vorangegangenen Elfenjagden absichtlich zurückgelassen wurden. Sie wurden in dem Wissen liegen gelassen, dass die nachfolgenden Jagden davon profitieren können. In dieser Nacht der Besinnung statten die Verwandten des Mitgliedes der Elfenjagd diese(n) mit den bestmöglichen Ausrüstungsgegenständen aus.[2]

Dazu kommt noch in derselben Nacht die Königin persönlich zu jedem und erteilt einen persönlichen Rat. Dabei schenkt sie jedem noch das ein oder andere Ausrüstungsstück aus ihrer persönlichen Schatzkammer. Falls ein Mitglied der Jagd von den Verwandten nichts bekommt, stattet die Königin diese(n) komplett aus.[3]

Am folgenden Tag treffen sich die Mitglieder der Jagd zusammen mit dem anwesenden Volk von Albenmark im Thronsaal der Königin. Dort entscheidet das anwesende Volk, stellvertretend für das gesamte Volk, ob die Jagd tatsächlich stattfinden soll. Falls diese ihre Zustimmung verweigern, findet die Jagd nicht statt. Nach dieser Entscheidung entlässt die Königin die Berufenen aus der Burg, mit der Auflage erst nach erfolgreichem Abschluss der Mission zurückzukehren.[4]

Bekannte Elfenjagden Bearbeiten

  • Die Elfenjagd reitet unter Gaomee aus, um den Drachen Duanoc zu töten[5] (begleitet von 8 weißen Wölfen[6]).
  • Die vorletzte Elfenjagd zog aus, um einen Trollfürsten vom Kelpenwall fernzuhalten.[7]
  • Die letzte Elfenjagd zog aus, um den Manneber zu erlegen. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, dass es sich dabei um einen Devanthar handelt. Die Elfenjagd wird von sieben weißen Wölfen begleitet.[8]

Trivia Bearbeiten

  • Existiert ein Band zwischen einem dieser Jäger und einer Minneherrin, muss die Königin vor Aufbruch der Jagd mit dieser einig sein. Stimmt diese nicht zu, ist die Jagd von Beginn an zum Scheitern verurteilt.[9]

Quellen Bearbeiten

  1. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 57
  2. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 59
  3. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 61ff.
  4. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 90
  5. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 62f.
  6. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 100
  7. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 60
  8. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 91
  9. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 89f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki