Fandom

Elfen Wiki

Erek Ragnarson

1.675Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

: Nicht verwechseln mit Erek Asmundson

Erek Ragnarson ist ein rothaariger Mensch aus Firnstayn und der Sohn von Ragnar. Sein jüngerer Bruder ist der Hundezüchter Ole Ragnarson.[1][2] Seine Ehefrau ist Gunhild.[3][4] Ihre Tochter ist Asla, die die Gattin von Alfadas wurde.

GeschichteBearbeiten

KindheitBearbeiten

Erek wird als kleines Kind, das kaum laufen konnte, von einem von Torklaifs Hunden angefallen. Sein linker Arm wurde dabei von tiefen Narben zerfurcht. Eines Nachmittags in seiner Kindheit erhält er von Mandred ein Messer geschenkt und er zeigt ihm außerdem wie man einen Hasen ausweidet.

Rückkehr MandredsBearbeiten

Dreißig Jahre nach der Jagd auf den Manneber befreit Svanlaib Mandred, Nuramon und Farodin aus der Höhle des Luth. Sie kehren nach Firnstayn zurück. Jedoch lebt kaum noch jemand, den Mandred noch persönlich kennt. Mandred fordert Erek Hrolf Schwarzzahn und den alten Olav zu holen. Erek kann ihn durch das Erzählen seiner Kindheitserlebnisse überzeugen, dass dreißig Jahre vergangen sind. Erek bittet Gunhild jedoch die alten Firnstayner Snorri, Gudrun, Beorn in das Langhaus zu holen. Erek muss Mandred außerdem offenbaren, dass Freya Tod und sein Sohn Alfadas bei den Elfen ist.[3]

Elfenwinter Bearbeiten

Er erlebt wie der Shi-Handan Vahelmin in das Langhaus Aslas kommt und seinem Bruder das letzte Lebenslicht raubt. Auch wird er Zeuge wie der Priester Gundar den Shi-Handan tötet und bei dieser Tat selbst ums Leben kommt.[5] Der Einödbauer Isleif, ein Freund von ihm, ist der Einzige, der sich findet seinen Bruder zu Grabe zu tragen.[6]

Er flüchtet nach der Sichtung der Trolle bei Firnstayn mit seiner Tochter Asla und seinen Enkeln nach Honnigsvald. Dort übernimmt er die große Kutsche die Alfadas Asla geschenkt hatte. Ulric sitzt neben ihm auf dem Kutschbock. Nachdem Asla entschieden hatte Richtung Gonthabu weiterzuziehen, werden sie von 5 Trollen angegriffen, die einige Menschen als Jagdbeute töten. Erek stirbt dabei durch einen Wurfspeer.[7]

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 74
  2. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 619
  3. 3,0 3,1 Die Elfen (Heyne 2014), Seite 192f.
  4. Die Elfen (Heyne 2014), Seite 1015
  5. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 586ff
  6. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 617ff
  7. Elfenwinter (Heyne 2014), Seite 715ff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki