FANDOM


Die Geister des Nordens leben im ewigen Eis von Nangog und reiten mit dem Wind. Ihre Berührung bringt den Tod. Weder warme Mäntel noch Rüstungen schützen vor ihnen. Feuer - z.B. vor dem Eingang eines Hauses - können sie nicht überwinden. Sie konnten ursprünglich Körper von Lebewesen übernehmen. Nangog hat dies aber beschränkt. Nun können sie nur noch Tote übernehmen. Diese erstehen als Untote wieder auf. Ihre Augen sehen aus wie Eis, ihre Körper haben eisige Konsistenz und abgetrennte Gliedmaßen wachsen wieder an. Töten kann man sie nicht - die besessenen Körper können nur durch Köpfen oder völlige Zerstörung (Verbrennen) von dem Geist befreit werden. Dieser kann jedoch andere Körper übernehmen. [1]

Quellen Bearbeiten

  1. Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 51

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki