FANDOM


Die Grünen Geister sind Geschöpfe der Riesin Nangog. Es sind die Seelen der Kreaturen, die sie noch erschaffen wollte. Darunter zählten die Donnerwanderer. Es heißt sie waren kaum einen Herzschlag von ihrer Fleischwerdung entfernt. Nangog formte ihre Seelen edel, mit Respekt vor allem was lebt.[1]

Die Anzahl der Grünen Geister beläuft sich auf 10.000.[1]

Sie sind die körperlosen Schutzgeister Nangogs. Sie können einzig mit ihrem verborgenen Auge die Welt sehen.[2]

Mit der Zeit finden sie eine Waffe gegen die Menschen. Sie verursache bei den Menschen so starke Furcht, dass deren Herz aufhört zu schlagen. Sie versuchen außerdem in Menschen einzudringen, um die Kontrolle zu übernehmen. Es ist nicht bekannt, ob es diesen bisher gelang. Spekulationen behaupten allerdings das genaue Gegenteil. Tatsächlich ist es einem gelungen, in die Elfe Nandalee einzudringen.

Nach der Zerstörung Nangogs sind die Grünen Geister als Yingiz bekannt und durchstreifen das Nichts zwischen den Albenpfaden.[3]

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), Seite 530
  2. Die letzten Eiskrieger (Heyne 2015), S. 108
  3. Elfenmacht (Heyne 2017), S. 571

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki