FANDOM


Applications-system Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und muss ergänzt werden.
Applications-system Diesem Artikel fehlen ausreichende Quellenangaben.
Die Höhle des Luth ist ein heiliger Ort der Fjordländer und liegt in den Bergen in der Nähe von Firnstayn. Die Höhle ist größer als die Festhalle des Königs und strahlt eine extreme Schönheit aus. In der Mitte befindet sich ein großer Felsbrocken. Eis bedecken die Wände und die Decke besteht aus vielen Eiszapfen. Lichter wandern hinter dem Eis an die Decke und beleuchten die Höhle. Natürliche Säulen verbinden die Decke mit dem Boden. Eine enge Schlucht, die man nur über schmale Stufen erreichen kann, bildet den Eingang der Höhle. In der Höhle befindet sind ein versiegelter Albenstern mit fünf Albenpfaden.

Nach den Mythen der Fjordländer verbrachte Luth einen ganzen Winter in dieser Höhle. Es soll so kalt gewesen sein, dass vom Atem des Luth die Wände weiß wurden.

In der Höhle fechteten Farodin, Nuramon, Vanna und Mandred mit dem Ebermann. Nach dem Verlust von Vanna konnte Mandred ihn töten.

Eisenbärte Bearbeiten

Die Eisenbärte, Bilder der Götter aus heiligen Eichen, zeigen den Weg zu der Höhle. Die Statuen besitzen alle lange Bärte. Nach Tradition der Fjordländer wird ihnen ein eiserner Gegenstand geopfert, um das Wohlwollen der Götter zu erhalten. Dafür wird der Gegenstand in den Bart gestoßen. Da die Trolle sich vor Eisen fürchten, halten sie sich von ihnen fern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki