FANDOM


Die Jaguarkrieger bilden mit den Adlerrittern die Elite der Soldaten aus Zapote. In ihrem Volk werden sie verehrt, sind zugleich aber auch Ausgestoßene. Wenn sie kämpfen, übermannt sie ihre Leidenschaft und sie verlieren teilweise die Kontrolle über ihren Körper.[1]

Sie tragen ein Jaguarfell um ihre Schultern und dessen Schädel samt Oberkiefer auf ihrem Kopf. Die Krieger haben spitz zugefeilte Eckzähne. Ihre Arme enden in lange, schwarze und steinerne Krallen.[2]

Die Krieger haben vom Blut der Gefiederten Schlange getrunken und von ihrem Fleisch gegessen und damit vom Leib des Purpurnen und werden dadurch körperlich verändert. Sie sind fortan keine normalen Menschen mehr und übernehmen Eigenschaften der Tiere, denen sie sich verschrieben haben. Das Blut stammt aus einem roten See, der sich in einer riesigen Höhle, dem heiligen Zentrum der Zapote, unterhalb der Goldene Stadt befindet.

An der Schlacht bei Kush nahmen 200 Jaguar- und Adlerkrieger auf Seiten Arams teil.[3]

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 57ff.
  2. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 848
  3. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 787

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki