Fandom

Elfen Wiki

Kentaur

1.675Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Foto5476.jpg

Kentaur

Kentauren sind Mischwesen aus Pferden und Elfen, sie werden deshalb auch Pferdemänner genannt. Die Kentauren wurden von den Alben erschaffen. Die Kentauren feiern gern viele Feste und sind berühmt für ihre Wolfsmilch.

Aussehen Bearbeiten

In den meisten Fällen haben sie einen elfischen Oberkörper, jedoch den Unterleib und vier Hufen wie die eines Pferdes. Die Kentauren der Westküste sind größer und haben massigere Pferdeleiber als ihre Vettern in der Steppe.

Es gibt unter den Kentauren Geschichten über Windbräute, geisterhafte Frauengestalten, die mit den Stürmen ziehen. Die Kentauren fürchten sich von ihnen.

Heimat und Sprache Bearbeiten

Das Windland ist ihre Heimat, es wurde ihnen von den Alben geschenkt. Dort ziehen sie in Klans durch das Land. Im Westen des Windlands liegt das Fürstentum Uttika in dem die größeren und massigeren Kentaurenklans sesshaft in Siedlungen oder Städten leben. Auch im angrenzenden Dailos leben Kentauren. Zwischen den Kentauren der Steppe und von der Westküste herrscht seit Jahrhunderten eine Fehde, die ungezählte Scharmützel untereinander austrugen.

Die Sprache der Kentauren lautet Dailisch.

Schöpfer Bearbeiten

Anders als bei Elfen, Trollen oder Zwergen haben nicht alle Alben gemeinsam diese Rasse erschaffen. Diese Rasse wurde nur von einem Alben, dem Fleischschmied erschaffen.[1]

Kultur und Waffen Bearbeiten

Grabhügel Bearbeiten

Die Kentauren vergraben ihre tote Anführer in Grabhügeln. Bevor sie dort gebetet werden, halten sie ein Totenfest ab.

Kultplätze Bearbeiten

Holzpfähle sind in einem zwanzig Schritt weiten Kreis gleichmässig angeordnet, Stoff und Lederfetzen vün Büffeln hängen an ihnen. Auf den Pfählen stecken Büffelschädeln. In der Mitte der runden Kultplätze befinden sich ein Albenstern, sie geben dem Platz die Magie.

Vielfach gibt es bei den Plätze viele schlichte Schalen und Krüge, vermutlich aus Ton.

Waffen Bearbeiten

Die Steppenkrieger sind überwiegend mit kurzen Bogen bewaffnet, brauchen aber auch oft Speere. Die größeren Vertreter aus dem Westen des Windlands tragen oft umfangreiche Bronzerüstungen und sind mit Doppelschwertern ausgestattet. Eine Stangenwaffe, an deren beiden Enden lange gekrümmte Schwertklingen sitzen. Sie werden auch als Bronzekrieger bezeichnet.

Einige Klans zeichnen als Kriegsbemalung Zeichen mit verschiedenen Farben auf ihr Fell. Je nach Klan besitzen sie Kleider oder sind nackt.

Magie Bearbeiten

Obwohl die Kentauren die Lutin um Hilfe bitten, um ihre Grabhügel mit einem Zauber zu belegen, scheint auch ihre Rasse magiebegabt zu sein.[2]

Bekannte Klans und Fürsten Bearbeiten

Klans Bearbeiten

Es gibt auch eine Gruppe der Ausgestoßenen. Ihre Wolfstandarte besteht aus duzenden Wolfsschwänzen, die an einer Querstange hingen. Sie sind ohne Rechte, Plünderer und Söldner. Manche haben sich das Haar zu einem Irokesenschnitt geschoren und rot, gelb oder schwarz eingefärbt. Viele sind auch tätowiert.[3]

In Uttika gibt es die Silberne Horde, eine Schar aus berüchtigten Kopfgeldjägern.

Fürsten Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 597
  2. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), Seite 116
  3. Elfenlied (Heyne 2009), Seite 111

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki