FANDOM


Lilianne de Droy ist eine Ordensritterin der Neuen Ritterschaft und Komturin des Kirchenheeres in Drusna.[1] Ihre Schwester ist Michelle de Droy.

Aussehen Bearbeiten

Sie hat einen schlanken durchtrainierten und gerade zu knabenhaften Körper und kurzes blondes Haar. Eine blasse Narbe zerteilt ihre rechte Augenbraue und ihre Wange.[2] Dazu hat sie hohe Wangenknochen und große Augen.[3]

Charakter Bearbeiten

Die Ausbildung der Neuen Ritterschaft bringt ihr Gehorsam, Loyalität, aber auch das eigene Denken und Handeln bei. Durch ihre Art ist sie bei ihren Truppen sehr beliebt. Einerseits setzt sie sich für ihre Leute ein und kann sie einzeln sogar beim Namen nennen, anderseits scheut sie sich aber nicht Menschen in den Tod zu senden, falls es ihrem Ziel dient.[4]

Geschichte Bearbeiten

Jugend Bearbeiten

Lilianne wird kurz vor ihrer Schwester an der Ordensschule von Valloncour augenommen. Dort wird sie Novizin in der 31. Lanze der Löwen gemeinsam mit Drustan und Alvarez.

Kampf um Drusna Bearbeiten

Während der Kämpfe um Drusna wird der Neuen Ritterschaft das Oberkommando über die Armeen der Tjuredkirche zugesprochen, nachdem die Ritterschaft vom Aschenbaum nur langsam im zähen Ringen Landgewinne erreichen kann.[5] Die Neue Ritterschaft ernennt Lilianne de Droy zur Komturin. Ihr gelingt es die Wende im Kampf um Drusna herbeizuführen und in den letzten Jahren Fürstentum um Fürstentum zu erobern. Nach der Schlacht am Bärensee vereinbaren Lilianne in Abstimmung mit Erzverweser Charles mit dem Ehernen Bund einen Waffenstillstand. Da die Komturin damit rechnet fliehen zu müssen, postiert sie entlang ihres Fluchtweges durch Drusna Soldaten. Während der Waffenstillstandsverhandlungen versucht Lilianne Sigurd Swertbrecker dazu zu bringen seinen König Gunnar zu töten. Als Druckmittel verwendet sie die bei dem Masssaker in Vilussa gefangen genommene Familie von Sigurd, Ivanna und Mascha.[6] Sigurd lehnt das Angebot ab. Bevor das heimliche Treffen beendet wird, entdeckt Lilianne einen Lauscher in der Nähe und greift ihn an. Der nun schwer verletzte Lauscher stellt sich als die Prinzessin des Fjordlandes, Gishild, heraus. Lilianne entführt Gishild und leitet zusammen mit Charles ihren Fluchtplan ein. Sie erreichen nur kurz vor den sie verfolgenden Elfen erreichen sie die auf sie wartenden Schiffe. Eine der beiden Galeeren kann von der Elfe Yulivee mittels Magie zerstört werden. Die Magie der Elfe lässt das Eis um die beiden verbliebenen Schiffe gefrieren.[7] Lilianne befiehlt die Schiffe sofort aus dem Eis zu befreien. Die Komturin kann mit ihrer Geisel auf der Galeasse Sankt Raffael entkommen, kurz nachdem die Elfen die verbliebene Galeere erobern.[8]

Reise nach Valloncour Bearbeiten

Auf der Flucht von Drusna gelingt es ihr zunächst mittels auf dem Schiff mitgeführter Raben den Vogelspäher der Anderen kampfunfähig zu machen. Der Vogel, Winterauge, ist laut Liliannes Informanten mit der Seele des Kommandeurs der Elfen verbunden.[9] Ihre Hoffnung ist den Vogel in einer Bleitruhe am Leben zu erhalten und so die Seele des Anführers der Elfen gefangen zu halten.

Auf der Flucht kommt es zwischen Charles und Lilianne zu Spannungen. Sie ahnt, dass Charles Gishild für seinen Ruhm benutzen möchte und plant ihn zu hintergehen. Nachdem sie in Paulsburg angekommen sind, führt Lilianne den Barbier Carlos zu Gishild.[10] Dieser soll ihr den Kopf kahl scheren und dabei ausversehen vor den Augen von Charles einen Schnitt auf ihrer Stirn hinterlassen. Am vierten Tag in Paulsburg trifft eine von Charles angeforderte Flottille (insgesamt fünf Galeeren und zwei Galeassen) des Ordens vom Aschenbaum ein. Mit dieser militärischen Macht will der Erzverweser Gishild einfordern. Bevor es dazu kommen kann nimmt Lilianne zusammen mit Alvarez Gishild mit sich und flieht in einem kleinen Aalkutter aus Paulsburg.[11] Sie hinterlassen Charles stattdessen ein Mädchen, dass Gishild ähnlich sieht, den Kopf geschoren hat und einen Schnitt auf der Stirn hat. Kurz vor ihrer Flucht tritt sie das Amt als Komturin von Drusna an Dominique de Blies, dem Bannerträger der Neuen Ritterschaft, ab und ermöglicht so ihrem Orden ihre Taten öffentlich zu verurteilen und so vor Schaden zu bewahren.[12]

Lilianne und Alvarez reisen mit dem Aalkutter zum Rabenturm, um dort Gishild bei Drustan sicher zu verwahren.[13] Da der Rabenturm eine Insel ist, kann Gishild von dort nicht entkommen und ist vor Nachstellungen anderer Kräfte der Kirche sicher, da sie nun offiziell für tot gehalten wird. Nachdem sich Lilianne, Alvarez mit Drustan besprochen haben, reisen die beiden weiter nach Valloncour, wo sich Lilianne für ihre Taten auf der Flucht von Drusna vor einem Ehrengericht verantwortet. Zuvor weiht sie nur den Primarchen des Ordens, Leon, darin ein, dass Gishild lebt. Vor dem Ehrengericht gilt Gishild jedoch als Tod.[14] Das Urteil des Gerichtes ist nicht bekannt, Lilianne verbleibt jedoch bis auf weiteres in Valloncour.

Valloncour Bearbeiten

Im Frühjahr reist Lilianne zum Rabenturm und holt Drustan, Juztina und Gishild nach Valloncour.[15] Dort nimmt Lilianne bei der Novizenerweckung des 47. Jahrgangs als Zeugin für Gishild teil.

Einige Zeit nach der Erweckung trifft sie ihre Schwester Michelle und den Magister der 47. Löwen, Drustan, welche auf der Suche nach ihr sind. Sie stellen sie bezüglich Gishild zur Rede, da sie glauben, dass diese von den Elfen ausgebildet worden ist.[16] Notgedrungen erzählt sie ihnen von Gishilds wahrer Identität. Die drei beschließen, Gishild an den Novizen Luc zu binden, in der Hoffnung eine Liebe zwischen den beiden würde Gishilds Loyalität gegenüber dem Fjordland zerstören.[17]

Als gegen den Novizen Luc wegen Betrugs beim Buhurt ein Ordensgericht abgehalten wird, tritt Lilianne als dessen Fürsprecher auf.[18] Sie heißt seine Tat nicht gut, glaubt jedoch, dass er nicht gegen die Regeln verstoßen hat. Lilianne glaubt, in Luc einen zukünftigen großen Taktiker zu sehen, der den Ruhm des Ordens vergrößern wird. Unter anderem wegen ihrer Fürsprache wird Luc vom Gericht nicht gehängt sondern nur an den Schandkragen gebracht.[19]

Lilianne begleitet zusammen mit Michelle, Alvarez und Drustan die 47. Lanze der Löwen an Bord der Heiliger Zorn. Dort kommt es zu einer Explosion aufgrund einer schlecht gegossenen Kanone, in deren Anschluss die Lehrer Zeuge von Lucs Begabung beim Heilen werden.[20]

Marcilla Bearbeiten

An Bord der Windfänger begleitet sie die Löwen erneut als sie Marcilla erreichen. Dort werden sie von Louis de Belsazar erwartet. Louis ist der Hauptmann der 300 Mann starken Einheit, die die Windfänger beschlagnahmt.[21] Um seinen Auftrag zu rechtfertigen, überreicht er dem Kapitän des Schiffes, Alvarez de Alba, eine gesiegelte Kopie der Bulle Mit aller Kraft.[22] Louis versucht dabei auch den Kapitän zu provozieren, um ihm eine Gelegenheit zu geben die Neue Ritterschaft noch mehr zu demütigen. Die ebenfalls anwesende Liliane kann Alvarez jedoch zurückhalten und ihn dazu bringen, sich dem Befehl der Heptarchen zu beugen. Um eine Flucht des Schiffes und der Besatzung zu verhindern, lässt Louis die Ruderer und Seeleute der Windfänger mitnehmen und in das Arsenal der Ritter vom Aschenbaum bringen.[23]

Lilianne beratschlagt mit Michelle, Drustan und Alvarez wie sie entkommen können. Lilianne schlägt vor ihr Schiff als Pestschiff auszugeben und so weggeschickt zu werden. Dazu werden an den Körpern von Michelle und Drustan Pestmale aufgezeichnet. Im Anschluss daran suchen sie den Erzverweser der Provinz, Marcel de Lionesse, auf. Lilianne überzeugt ihn, dass die Besatzung des von den Rittern vom Aschenbaum festgesetzten Schiffes Windfänger von der Pest befallen ist.[24] Als Beweis lässt sie Michelle und Drustan ihre "Pestmale" zeigen. Marcel glaubt ihnen und lässt sich von Lilianne überreden ihre Seeleute freizulassen und ihr Schiff ziehen zu lassen.[25] Außerdem lässt er auf ihr anraten die Ritter vom Aschenbaum in ihrem Arsenal von seinen Wachen unter dem Hauptmann Lionel le Beuf festsetzen, da sie mit den "pesterkrankten" Seeleuten Kontakt hatten.[25]

Angriff auf Valloncour Bearbeiten

Am Tag der Hochzeiten von Gishild mit Luc und Drustan mit Juztina leistet Lilianne Drustan gesellschaft.[26] Sie versucht Drustan aufzubauen, der allen Mut verlassen zu haben scheint. Zusammen machen sie sich auf, zum Zimmer von Juztina in der Ordensburg zu gehen. Dort treffen sie diese jedoch nicht an. Verstört bittet Drustan sie ihn ein wenig alleine zu lassen, was sie auch tut.[27]

Während des Angriffs auf Valloncour durch die Albenkinder versuchen Lilianne und Michelle die versprengten Truppen zu sammeln.[28] Nachdem sie eine große Truppe sammeln konnten, machen sich die Schwestern auf den Wald zu umgehen und so den Albenkindern den Fluchtweg abzuschneiden.[29]

Nachdem sich die Albenkinder in die Ordensburg zurückgezogen haben, beraten die Ordensoberen wie sie die Elfen vernichten können. Lilianne macht sie darauf aufmerksam, dass sie nicht viel Zeit haben, da die Elfen bereits mit ihrer Evakuierung begonnen haben.[30] Der Primarch Leon entscheidet, dass das Burgtor innerhalb einer Stunde von den vereinten Ordenstruppen gestürmt werden soll. Leon übergibt dazu Lilianne den Oberbefehl.[31]

Von Arkebusenschützen gedeckt, greifen die Truppen unter Lilianne mithilfe eines Rammbocks das große Tor an. Nachdem sie das große Tor zerstören konnten, erreichen sie das Fallgitter. Lilianne hält Michelle davon ab unter dem hochgehobenen Gitter hindurchzuklettern. Sie möchte ihre Schwester vor eventuellen Fallen schützen und befiehlt ihr die zweite Angriffswelle zu führen.[32] Stattdessen klettert Lilianne mit Ordensrittern unter dem Gitter hindurch und geraten in die Falle der Elfen. Diese jagen die Schweine der Ordensburg in den Torgang zu den Ordenssoldaten. Gleichzeitig lassen sie brennendes Lampenöl die Mörderlöcher hinunter in den Torgang fließen. Die Schweine fangen Feuer und greifen die Soldaten an. Da der Durchgang unter dem Fallgatter zu klein ist, kann keiner dieser Soldaten fliehen. Lilianne erinnert sich, dass einige ihrer Soldaten Pulverfässer mit sich führten und ahnt eine Explosion voraus.[33] Sie kann sich kurz vor dieser auf den Boden werfen und überlebt so den Angriff auf Valloncour mit starken Verbrennungen.[34]

Zerschlagung der Neuen Ritterschaft Bearbeiten

Nach dem Angriff auf Albenmark, den Lilianne auf der Gottes Zorn miterlebt, verbleibt ein Großteil der Armee im Rabenturm.[35] Da sich Lilianne während des Übergangs zwischen den Welten auf der Zorn Gottes befunden hat, ist sie durch die von Luc ausgeübte Macht vollständig geheilt.[36]

Einige Wochen nachdem ihr Primarch Honore den Rabenturm Richtung Aniscans verlassen hat, erreicht Louis de Belsazar, ein Bote der Heptarchen den Flottenstützpunkt. Im Rabenturm übergibt er die Anordnung der Heptarchen über den Kirchenbann an die Anwesenden Alvarez de Alba und die Schwestern Lilianne und Michelle de Droy.[37] Sie erbitten sich Zeit sich zu besprechen, dem Louis nachkommt. Als er zurückkommt ist Alvarez von einem elfischen Bogenschützen ermordet worden. Michelle versucht den elfischen Heckenschützen zu stellen, scheitert aber.[38][39]

Die Schwestern de Droy stimmen notgedrungen dem Kirchenbann zu, fordern aber dass Lilianne persönlich mit dem Ordensmarschall über den Übergang verhandelt. Louis stimmt dem erzürnt aber hilflos zu.[40] Nach ihrer Unterredung mit Erilgar und Ignazius Randt kehrt Lilianne zum Rabenturm zurück. Dort erklärt sie Michelle unter vier Augen das sie zum Orden vom Aschenbaum übergetreten ist und alle Ritter der Neuen Ritterschaft ihr das gleichtun müssen. Michelle lässt sich schließlich von der Notwendigkeit überzeugen.[41] Während Lilianne nun versucht die übrigen Würdenträger der Neuen Ritterschaft, darunter Justin und Catherine, zu überzeugen, wartet Michelle mit 100 Schwertkämpfern um wenn notwendig einzugreifen.[42] Da sich die versammelten Ritter dazu entschließen Lilianne zu folgen, wird Michelle mit den Soldaten nicht mehr gebraucht.

Im Fjordland Bearbeiten

Noch im Rabenturm lässt Lilianne alle sieben anwesenden Galeassenkapitäne losen und erteilt dem Verlierer Claude de Blies einen Sonderauftrag.[43] Er soll mit der Windfänger absichtlich bei Aldarvik im Fjordland aufgrund laufen. Dabei sollen aber alle Besatzungsmitglieder anders als sonst üblich ausschließlich aus Soldaten bestehen. Damit soll erreicht werden, dass die Königin des Fjordlandes sich mit zu wenigen Truppen dorthin begibt um der vermeintlich kleinen Bedrohung zu stellen. Unterdessen leiten Michelle und Ignazius Randt einen Großangriff auf Aldarvik ein.[44]

Lilianne selbst erreicht mit einer Flotte hundert Kilometer hinter dem eigentlichen Frontverlauf heimlich Gonthabu, die zweitstärkste Stadt des Fjordlandes. Sie entscheiden die Einnahme Gonthabus mit List anzugehen. Sie schleicht sich in der Nacht mit zwei weiteren Ordenssoldaten an die Torwachen an.[45] Sie können diese töten, ohne dass diese Alarm geben können. Heimlich besetzen ihre Truppen das Tor und die nahegelegenen Schanzen und überwältigen im Stillen die dort anwesenden Verteidiger.[46] Die zweite Welle Angreifer, hundert Ordenssoldaten in Zivilkleidung, besetzen derweil heimlich alle wichtigen Punkte der Stadt.[47] Lilianne selbst erreicht die Kasematten von Gonthabu, in denen sich die meisten Verteidiger aufhalten. Ihre Soldaten verschließen mit Ketten die Türen der Kasematten und verstopfen die Rauchabzüge. Kurz vor dem Ersticken ergeben sich die Verteidiger von Gonthabu in ihren Kasematten.[48] Somit fällt die Stadt fast kampflos an die Tjuredkrieger.

Die Anführer der Soldaten Lilianne, Ignazius und Erilgar beschließen sich nach den Eroberungen von Aldarvik und Gonthabu zu beraten. Dabei werden sie von einem Boten der Heptarchen aufgefordert, alle ihre Schiffe herauszugeben.[49] Diese sollen dazu dienen die Heptarchen und ihr Gefolge in das Fjordland zu bringen, was den großen Angriff auf Firnstayn massiv verzögert.

Im Heerlager trifft Lilianne auf den Heptarchen Gilles de Montcalm. Sie erzählt ihm, dass sie ihre Schwester Michelle nach Valloncour geschickt hat, um die neuen Falkonetts zu holen, welche die Bedrohung durch die Schwarzrückenadler beenden soll.[50]

Nachdem durch Honore ein Übergang zwischen Daia und Albenmark geschaffen worden ist, übernehmen die Heptarchen den Oberbefehl über die Truppen und schenken Lilianne, Ignazius und Erilgar kein Gehör mehr.[51] Ihr vereinter Appell an die Heptarchen wird zurückgewiesen. Stattdessen übertragen die Heptarchen Lilianne die Befehlsgewalt über den verbliebenen Truppenteil, welcher Firnstayn in ihrem Rücken einnehmen soll.[52] Sollte sie dies schaffen, wird sie weiter in Richtung Nachtzinne geschickt, wo sich laut den Informanten der Heptarchen tausende Rebellen aufhalten sollen. Dadurch befindet sie sich in der Menschenwelt, als es zur Trennung der Welten kommt.

Trivia Bearbeiten

Lilianne ist, selbst nachdem sie ihr Amt als Komturin von Drusna aufgegeben hat, innerhalb der Neuen Ritterschaft so geachtet, dass sie als nächste Ordensmarschallin gehandelt wird.[53]

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 84
  2. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 81
  3. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 242
  4. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 218ff.
  5. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 84
  6. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 109f.
  7. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 199f.
  8. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 206ff.
  9. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 246
  10. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 268
  11. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 274ff.
  12. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 277f.
  13. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 296ff.
  14. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 370
  15. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 427
  16. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 472ff.
  17. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 479
  18. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 604ff.
  19. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 617
  20. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 19
  21. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 52
  22. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 54
  23. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 57
  24. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 82
  25. 25,0 25,1 Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 84
  26. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 320ff.
  27. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 324f.
  28. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 385
  29. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 387
  30. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 405f.
  31. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 408
  32. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 417
  33. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 419
  34. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 549
  35. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 563
  36. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 565
  37. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 267ff.
  38. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 274
  39. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 282f.
  40. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 280
  41. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 367ff.
  42. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 380
  43. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 391f.
  44. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 413
  45. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 452ff.
  46. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 456
  47. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 462
  48. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 465
  49. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 601ff.
  50. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 620f.
  51. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 651
  52. Elfenritter - Das Fjordland (Heyne 2008), S. 655
  53. Elfenritter - Die Albenmark (Heyne 2008), S. 307

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki