FANDOM


Mandrag ist ein sehr alter grauhaariger Troll.[1]

Geschichte Bearbeiten

Mandrag wuchs in einem Dorf am Fuße des Knochenfelsens an der Walbucht auf. Mit seinem Vater ging er im Winter auf das Eis hinaus, um Eisbären zu jagen.[2]

Es vertrat am Ende des Zweiten Trollkriegs bei der Vertreibung der Trolle aus Albenmark den König, da der König mit seinen Fürsten von Emerelle ermordet worden ist, bei der er durch Zufall Augenzeuge war. Nach der Wiederkehr des Königs wurde er zu einem seiner engsten Berater.

Während einer Besprechung der Trollherzöge bei der Seeschlacht von Reilimee findet er es ungerecht, dass der König Branbart Orgrims Erfolge bei der Eroberung der Mauern nicht anerkennt. Er wird daher mit Orgrim und einem einzigem Rudel auf der Geisterwind in die Walbucht geschickt, um den Nachschub Phylangans abzuschneiden.[3] Sie erreichen die Wolfsgrube und nehmen diese kamplos ein, da die Elfen bereits Richung Phylangan geflohen sind. Mandrag ist zornig über die aufgezwungene Veränderung der Wolfsgrube.[4]

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 125
  2. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 376
  3. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 324
  4. Elfenwinter (Heyne 2014), S. 417

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki