FANDOM


Marcus, auch Vater Marcus[1] genannt, ist ein Hohepriester der Tjuredkirche. Er ist ein Devantharmischling, also aus dem Mischgeschlecht des Devanthars mit dem Ebermann und einem Menschen.

Geschichte Bearbeiten

Vater Marcus ist die Geheimwaffe der Ordensritter vom Aschenbaum beim Angriff auf Firnstayn in der Dreikönigsschlacht. Er greift zum ersten Mal mit seiner Magie ein, als die Elfen auf der Elfenglanz den dortigen Kampf zu gewinnen drohen. Bei diesem ersten Zauber tötet er über 100 Elfen. Er ist auch dafür verantwortlich, dass die Mannschaft einer kurze Zeit später zu Hilfe eilenden Kogge aus Alvemer vollständig vernichtet wird.[2] Durch die Zauber ist er massiv geschwächt, er befiehlt dennoch seinen Leibwächtern weiter vorzurücken, um die "Dämonenkönigin" zu töten. Kurz bevor er wieder seine Kräfte einsetzen kann, wird er von Nomja mit einem Pfeil niedergestreckt.[3]

Quellen Bearbeiten

  1. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 766
  2. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 720
  3. Die Elfen (Heyne 2004), Seite 726

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki