FANDOM


Mataan ist der Satrap von Taruad, einer winzigen Insel im Großreich Aram. Er wird zu einem der engsten Vertrauten von Aaron. Er ist ein muskulöser bescheidener Mann[1], der den Pomp großer Höfe verabscheut und lieber mit seinen Fischern aufs Meer fährt.[2] Er hat ein wettergegerbtes Gesicht, eine Raubvogelnase und dunkle Augen.[3]

Geschichte Bearbeiten

Piratenüberfälle auf die Zinnflotte Bearbeiten

Fischer Mataans finden einen verletzten Bootsmann der Zinnflotte auf, der berichtet, dass die Flotte von aegilischen Piraten überfallen wurde. Mataan meldet dies nach Aksu und der Unsterbliche Aaron reist mit Juba nach Taruad. Aaron vermutet Muwatta hinter dieser Aktion und will die Piraten stellen.[4]

Mataan begleitet Aaron bei seinem Abenteuer die Piraten auf den Aegilischen Inseln zu infiltrieren.[5] Bei dieser Aktion gewann er die Piraten als die Zinnernen für sich.

Schlacht bei Kush Bearbeiten

Vorbereitung Bearbeiten

Mataan steigt zu einem engen Vertrauten von Aaron auf und berät ihn bei den Vorbereitungen zur Schlacht bei Kush. Nachdem es bei einem Übungsmanöver auf der Ebene von Kush Tote gibt, schlägt der Hofmeister Datames Aaron vor, die Bauernarmee umzuformen. Es sollen jeweils Gruppen von zehn Bauern aus der gleiche Stadt oder dem gleichen Dorf eine Gruppe bilden. Und diese wiederum sollen Anführer wählen. Außerdem sollen die Bauern als Belohnung Land erhalten. Dadurch wird allerdings die Macht der Satrapen beschnitten und könnte diese gegen Aaron aufbringen, wie Mataan anmerkt. Mataan heißt die Pläne nicht gut, soll aber die Satrapen im Auge behalten.[6][7]

Die Schlacht Bearbeiten

Während der Schlacht befehligt Mataan auf der linken Flanke einen Reserveblock von tausend tausend erfahrenen Kriegern, die eingreifen sollten falls die Schlachtlinie der Bauern brechen sollte.[8] Als der Schildwall zu brechen droht, rückt er wie auch Kolja vor, um diesen zu stabilisieren.[9] Dei Schlacht endet unentschieden und die Devanthar entscheiden, dass Aaron und Muwatta ein Duell austragen sollen. Aaron gewinnt das Duell und damit auch die Schlacht.[10]

Datames Bearbeiten

Nach der Schlacht sitzt er beim Hauptmann Arikan, der die Schrecken des Tages im Wein versucht zu ertrinken. Als die Konkurbine Kazumi, die er bereits einige Zeit lang zu sich kommen ließ, durch das Lager schreitet, versucht Arikan sie für die Nacht zu gewinnen. Mataan durchschaut die Verkleidung des Hofmeister Datames. Er wimmelt Arikan ab und gibt Datames zu verstehen, dass er ihn durchschaut hat. Er droht ihm, dass er herausfinden wieso der Hofmeister diese Maskerade betreibt.[11]

Satrap der KushitenBearbeiten

Aaron ruft Ashot zu sich und ernennt ihn zum Satrap. Er soll aus den überlebenden Himmelshütern, den Zinnernen, die im Heer Arams bleiben wollen, sowie im Kampf besonders hervorgetanen Kriegern eine neue Leibgarde von tausend Mann zusammenstellen. Gemeinsam Ashot soll Mataan die neue Garde, die Kushiten, anführen.[12]

Kampf um den Steinhorst Bearbeiten

Kurz darauf entdeckt Ashot, dass Bessos geflohen ist. Der Rebellion haben sich die abkommandierten Wachen, einige Würdenträger, der Hüter der Reichssiegel und der Satrap von Nari angeschlossen. Aaron verfolgt die Fliehenden durch das Lager der Luwier.[13] Bogenschützen erwarten den vorauseilenden Aaron, allerdings bewahrt ihn sein Geisterschwert vor gröberen Verletzung. Er tötet einige Krieger wodurch ein Großteil von Bessos Truppen die Flucht ergreift.

Aaron entschließt sich den Steinhorst über die Rückseite der Felsnadel mit seinen Kushiten hochzuklettern. [14] Ormu ist mit Mataan verbunden und sie erreichen kurz nach Aaron das Plateau.[15] Nachdem Ashot mit einem Dutzend weiterer Krieger das Plateau erreicht, machen sie sich an die Eroberung des Steinhorstes. Sie schaffen es die Brücke herunterzulassen und die restlichen Kushiten herbeizuholen. Ormu tötet dabei den ehemaligen Satrap Bessos. Mataan rettet Aaron das Leben indem er mehrere Pfeile abfängt.[16] Dabei wird er jedoch schwer verletzt und ist einige Zeit bettlägerig.[17] Anschließend übernimmt er als Hofmeister die Geschäfte des verbannten Datames.[18]

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 156
  2. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 851
  3. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 495
  4. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 499
  5. Drachenelfen (Heyne 2011), S. 505ff
  6. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 156ff
  7. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 412
  8. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 720
  9. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 776
  10. Drachenelfen - Die Windgängerin (Heyne 2012), S. 810ff.
  11. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 28ff.
  12. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 142
  13. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 145ff
  14. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 237f.
  15. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 244
  16. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 247
  17. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 283
  18. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 931

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.