FANDOM


Die Neue Ritterschaft, auch Orden vom Blutbaum genannt, ist ein Ritterorden der Tjuredkirche mit dem Hauptsitz in Valloncour. Ihr Wappen zeigt die tote rote Eiche, wo einst Guillaume gestorben ist.[1] Der Orden besitzt riesige Ländereien, eine eigene Flotte und das Kommando über alle Heere der Kirche.[2]

Sie gelten als wesentlich fanatischer[1] und weitaus bessere Kämpfer und Strategen als andere Orden. Das ist darauf zurückzuführen, dass ihre Ausbildung der Novizen um Klassen besser ist. Sie sind die einzigen, die Frauen aufnehmen.

Der Primarch ist das Oberhaupt der Neuen Ritterschaft in Valloncour. Über dem Primarch steht nur noch der Ordensmarschall, der den Orden vor den Kirchenfürsten in Aniscans vertritt.

Die Ritterschaft ist auch bekannt für ihr Novizenspiel Buhurt. Die Verbindung der Ritter mit ihrem Orden ist so stark, das sie ihm auch noch weiter dienen, wenn sie kampfuntauglich werden. Diese Ordensmitglieder nennt man Gevierte.

Infrastruktur Bearbeiten

Ein Markenzeichen der Ritterschaft sind auch ihre rote Ziegelburgen, die sie in den eroberten Gebieten in Drusna bauen.[3]

Der Orden besitzt Galeeren und Galeassen. Die Ruderer der Schiffe sind ausnahmslos mit Freiwilligen besetzt.[2]

Geschichte Bearbeiten

Während der Tjuredkriege erhielt die Neue Ritterschaft auf dem Konzil von Iskendria den Oberbefehl über die Heere der Kirche.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 66
  2. 2,0 2,1 Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 180 f.
  3. Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 84

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki