FANDOM


Die sieben Rüstungen der Unsterblichen wurden von den Devanthar erschaffen, um ihre Zöglinge ,die Unsterblichen, zu schützen. Sie wurden wahrscheinlich von Langarm gefertigt und in der Stadt Selinunt zur Zeit des Krieges mit den Alben abgelegt. Bevor die Unsterblichen die Rüstungen holen und anlegen konnten, wurde die Stadt zerstört.

Die Rüstungen passen sich sich an den Träger an, solange er grundsätzlich menschenähnliche Form hat. Sie sind mit einem Zauber verwoben, der die ursprünglich weichen Stellen im Leder hart werden lässt, wenn er getroffen wird. Das birgt die Gefahr bei zu vielen Treffern bewegungsunfähig zu werden. Ein Treffer bei einer Naht oder aber durch die Augenöffnungen der Maskenhelme ist dennoch möglich. Die Helme haben den entsprechenden Tierkopf des Devanthar für die ein Unsterblicher kämpft. Die Rüstungen ist auch vor Elfenwaffen geschützt, solange nicht die eben genannten Schwachstellen getroffen werden. Die entsprechenden Waffen sind die Schwerter der Unsterblichen. Diese Waffen vermögen auch die Rüstungen der Unsterblichen zu zerstören.

Jules lässt seinen Zögling Adrien für die Gründung des Ritterordens für Tjured die Kammer finden. Dort wählt Adrien die Rüstung und das Schwert des Unsterblichen von Zapote aus, welcher einen Eber zeigte, als subtile Schmähung Langarms, da Schweine bei den Zapote als unrein gelten. [1] Dies macht den Ebermann stolz, da Adrien diese Rüstung gewählt hat, obwohl er nicht weiß, das dieser sein Vater ist. Die restlichen Rüstungen und Waffen verbleiben in der Kammer.

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen - Die Gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 869

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki