FANDOM


Senthor is ein Kentaurenkrieger und gehört zu den Veteranen der Schlacht von Phylangan. Er ist ein enger Vertrauter des Kentaurenfürsten Orimedes.

Geschichte Bearbeiten

Fall von Phylangan Bearbeiten

Senthor gehörte beim Fall von Phylangan zu den letzten Kämpfern um Ollowain die den Himmelshafen gegen die Trolle verteidigten, um möglichst vielen die Flucht zu ermöglichen. Er überlebt und flieht nach Carandamon und kehrt schließlich ins Windland zurück.

Schlacht am Mordstein Bearbeiten

Fünfzehn Jahre später trifft er auf dem Fest der Kentauren in Feylanviek erneut auf Ollowain. Ollowain begrüßt ihn und preist ihn als einen großartigen Kämpfer. Mit einer guten Rede begeistert er die Kentauren gegen die Trolle am Mordstein zu marschieren.[1] Er kämpft in der Schlacht am Mordstein unermüdlich an der Seite Ollowains, der sich wagemutig sehr weit vorwagt. Sie finden die schwerverletzte Caileen. Ollowain fordert Senthor auf Caileen und sich in Sicherheit zu bringen. Allerdings sind sie bereits von Trollen umzingelt. Skanga, die nicht weit weg auf einer Klippe steht, gibt den Befehl die beiden passieren zu lassen. Sie sollen Zeugen sein, wie Ollowain stirbt.[2] Nachdem sie sehen wie Ollowain vermeintlich stirbt, bringt Senthor Caileen zu den Heilern im Lager.[3]

Totenfeier für Ollowain Bearbeiten

Auf dem Leichenschmaus zu Ehren Ollowains tritt Senthor im Auftrag seines Fürsten Orimedes mit Kirta an Nestheus heran. Er fordert ihn auf mit ihm mitzukommen, da Orimedes und Katander die Einheit der Stämme mit der Heirat von Nestheus und Elena, der Tochter Katanders, besiegeln wollen.[4]

Tod Bearbeiten

Nach drei Monaten stirbt Orimedes durch einen Angriff der vorrückenden Trolle. Dort erzählt er Melvyn, dass Orimedes vor seinem Tod seinem rebellischen Sohn Nestheus vergeben hat. Auf der Feier bringen sich alle Gäste Schnitte bei um damit den Leichnam des Fürsten zu bedecken. Dabei erscheint Nestheus und beruft neben Maktor, Katander und vier weiteren Kentaurenfürsten auch Senthor den toten Fürsten in den Grabhügel zu geleiten.[5] Bevor sie den Grabhügel betreten, erlebt er wie alle Kentaurenfürste, allen voran Katander, Nestheus zum neuen Anführer aller Kentauren erheben.

In der Grabkammer bereitet sich Senthor auf seinen Selbstmord vor. Obwohl der Kentaur Melvyn erklärt, dass das für ihn der beste Weg ist dem Glauben seines Volkes nach eine Art "Unsterblickeit" zu erlangen, kann dieser es nicht verstehen. Er akzeptiert es jedoch und erlebt gemeinsam mit Nestheus Senthors Tod mit.

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenlicht (Heyne 2014), Seite 472
  2. Elfenlicht (Heyne 2014), Seite 568ff
  3. Elfenlicht (Heyne 2014), Seite 575
  4. Elfenlicht (Heyne 2014), Seite 637ff
  5. Elfenlicht (Heyne 2014), Seite 744

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki