Fandom

Elfen Wiki

Tiranu

1.675Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Tiranu ist der Elfenfürst von Langollion.[1] Er übernahm die Verantwortung, nachdem seine Mutter Alathaia im Schattenkrieg starb. Tiranu gilt als arrogant und kaltherzig. Außerdem verachtet er die Menschen zutiefst aufgrund ihrer Schwäche. Er besitzt lange schwarze Haare und schwarze Augen, wie seine Schwester Morwenna.

Geschichte Bearbeiten

Er beschritt in seiner Jugend früh den Pfad der Blutmagie und folgte diesem sehr weit. Später besann er sich aber darauf, ein Mann des Schwertes zu werden. Ihm konnte keine Schuld im Schattenkrieg nachgewiesen werden, obwohl es den Verdacht gibt, dass er an den Mordtaten seiner Mutter teilgehabt hatte oder zumindest um ihren Verrat wusste.[1]

Im Krieg gegen die Ordensritter führte er die Schnitter an und kämpfte über mehrere Jahre in Drusna. Aus seinem Drang heraus, sich vor den Anhängern der Krone Albenmarks zu beweisen, kann er ein Indiz auf Silwynas Aufenthaltsort ausfindig machen. Durch die Hilfe von Skangas Magie und einem den Albenkindern unbekannten Pfad zwischen den Welten gelangt er an einen verlassenen Ort in der Menschenwelt. Er findet Silwynas toten, konservierten Körper in dieser Wildnis wieder. Er gesellt er sich zu ihr und will sie zurück in die Albenmark bringen. Als sie nach dieser Eröffnung ins Mondlicht übertritt, findet er den in Stein gemeiselten Hinweis: "Gishild Valloncour". Es rührt ihn, dass die Elfe ihr Leben dem Auffinden der Menschenprinzessin unterordnet.

Er wird als Gegenleistung für die Offenbarung von Gishilds Aufenthaltsort von Emerelle zu den Elfenrittern berufen. Dies geschieht gegen den Willen von Ollowain. Er gehört zu den Hauptleuten beim Angriff auf Valloncour. Desweiteren wird er, weil Ollowain abwesend war, zum Schwertmeister beim ersten Abwehrkampf um Albenmark ernannt. Er verliert allerdings die große Schlacht, welche als die Vorletzte vor der Trennung der Welten gilt, und wird dabei schwer verletzt.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Elfenritter - Die Ordensburg (Heyne 2007), S. 166 ff.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki