FANDOM


Valderun ist ein Elf aus Langollion. Er dient in der Leibwache Alathaias.

Biographie Bearbeiten

Dienst in der Leibwache Bearbeiten

Valderun diente Alathaia viele Jahre als Leibwächter. Er wurde neben Elovyn und Alyselle von Alathaia erwählt, um zu einem Shi-Handan zu werden, den Skanga aus ihm machen würde, um die gefallene Elfenkönigin Emerelle zu töten. Er wird im Gegensatz zu Elovyn und Alyselle von Skanga körperlich nicht gezeichnet, um die Shi-Handan später zu unterscheiden.[1]

Verwandlung zum Yingiz Bearbeiten

Als die Vewandlung zum Shi-Handan abgeschlossen war, schickte die Trollschanmanin Skanga ihn den Kobold Madrog zu finden und sein Licht zu trinken. Er bekam die Erlaubnis alle zu töten, die sich bei dem Kobold befinden, nur die Lutin waren ihm verboten.[2] Er scheitert jedoch durch das beherzte Eingreifen Anderans.

Tod Bearbeiten

Danach schickt ihn Alathaia und Skanga in den Jadegarten, um Emerelle zu töten. Emerelle kann jedoch durch einen magischen Blitz, der wiederum wohl ein Zauber der Drachenmagie war, sowohl Elovyns als auch Valderuns Shi-Handan vernichten.[3]

Quellen Bearbeiten

  1. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 308
  2. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 315
  3. Elfenkönigin (Heyne 2014), S. 462ff