FANDOM


Wolkensammler sind große fliegende Geschöpfe, die in ihrem Aussehen entfernt Quallen ähneln.[1] Sie lebten einst auf Nangog und wurden in den Krieg zwischen den Devantharen und Alben hinein gezogen. Dabei dienten sie Ersteren im Kampf gegen die Drachen der Alben. Die Wolkensammler sind Geschöpfe erschaffen von der Riesin Nangog.

Beschreibung Bearbeiten

Der Leib der Wolkensammler sind in viele verschiedene Kammern unterteilt, fast wie ein Palast. Luft, so heiß, dass sie einen verbrennen kann, ist in diese Kammern gesperrt. So stürzt auch ein verletzter Wolkensammler nicht einfach aus dem Himmel, denn selbst wenn ein Dutzend der Kammern aufplatzen, bleiben noch weit über hundert, um ihn zu tragen.

Die heiße Luft in ihrem Leib können sie verringern, wobei ein langes, leises Pfeifen von sich geben, oder auch vermehren. Damit regulieren sie, ob sie tiefer sinken oder höher in den Himmel steigen. Und da der Wind in unterschiedlichen Höhen durchaus in verschiedene Richtungen bläst, ist dies für die Kreaturen eine Möglichkeit, zu bestimmen, in welcher Richtung sie über den Himmel ziehen. Allerdings ist auch bezeugt, dass sie sich bei völliger Windstille bewegen und sehr selten sogar gegen den Strom des Windes. Ob dies durch Magie, die Bewegung der Tentakel oder sogar Windgeister, die die Wolkensammler rufen, möglich ist, ist umstritten.[2]

Die Wolkensammler besitzen verschiedene Tentakeln, die wohl unterschiedlichen Funktionen zugewiesen sind. Die großen Fangarme mit den Saugnäpfen dienten vermutlich dazu, sich an Mammutbäumen oder Felszinnen festzualten. Es gibt auch Tentakeln, die kaum dicke als eine Haarsträhne sind und die sich wie Fühler von Schnecken zusammenziehen können. Dann gibt es welche, die aus fasrigem, roten Fleisch bestehen und deren Ende an ein Pappelblatt erinnert. Die beunruhigendsten Tentakel sind grellrote Schlangenarme, die in einem einzelnen bis zu mannslangen, gekrümmten Zahn endeten.[3]

Die Leiber der Wolkensammler können alle erdenklichen Farben haben, manche haben sogar Muster. Nur eins ist bei allen gleich. Die obere Hälfte ihres Leibs ist von einem satten, dunklen Grün, das der Farbe von Moos gleicht. So sind sie in den ausgedehnten Wäldern von oben schwer zu erkennen.[4]

Die Wolkensammler sind sehr intelligent und feinsinnig.[5] Sie besitzen sieben Gehirne und sieben Herzen.[6]

Bekannte Wolkensammler Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 934
  2. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 158f.
  3. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 131
  4. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 161
  5. Drachenelfen - Die gefesselte Göttin (Heyne 2013), S. 198
  6. Drachenelfen (Heyne 2011), Seite 959

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki